Ü-Wagen in Berlin

Ein Projekt von Paradise-Park-
Hochschule Düsseldorf
mit Prof.*in Anja Vormann

Interviews mit dem Ü-Wagen in Berlin – im Rahmen von 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ arbeiteten Studierende der University of Europe Berlin, der Hochschule Düsseldorf und der Bezalel University Jerusalem gemeinsam, um mit künstlerischen und dialogischen Formaten, die Diversität jüdischen Lebens in Deutschland zu erforschen, zu diskutieren und darzustellen. Das Feld der Arbeiten ist so divers, wie die am Projekt beteiligten Student*innen, ihre jüdischen Partner*innen und Gäste. Gemeinsam erforschten sie ihren Alltag, Werte, Routinen, Interessen, Familienleben, Feste und vieles mehr – dies subjektiv, freundschaftlich, teils jenseits der Sprache mit künstlerischen Mitteln wie der Fotografie, dem Film, der Installation, AR Environments und Performances. Ziel des Projektes ist, Stereotypen und eingefahrene Narrative aufzubrechen und die Kommunikation reicher, offener und vorurteilsfreier zu gestalten, um damit weitere Anknüpfungspunkte für zukünftiges gemeinsames Leben und Arbeiten zu finden.

Eins der gemeinsamen Arbeitsformate ist ein Interviewprojekt, das mit dem Ü-Wagen „Paradise-Park-“ der Hochschule Düsseldorf durchgeführt wird. Der Ü-Wagen wandert von Ort zu Ort, positioniert sich an Stellen, an denen sich jüdische Kultur und Geschichte zeigt, sich Menschen treffen, die sich für das jüdische Leben interessieren. Deutsch- jüdische Gesprächspaare tauschen Geschichten und Lebensentwürfe aus und sprechen über ihre individuellen und spezifischen Erfahrungen jüdischen Lebens in Deutschland. Erste Stationen waren die Feld Fünf Galerie gegenüber dem Jüdische Museum in Berlin und die Galerie der University of Europe for Applied Sciences in Berlin. Es entsteht ein Archiv aus Videoporträts, das wächst und wandert, sich über die Orte und die Zeit verändert. 

Der Ü-Wagen Paradise–Park– ist als mobiles Stadtlabor, Teil des Fachgebietes AV Medien (Prof.*in Anja Vormann) der Hochschule Düsseldorf und wurde vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, als Lern und Forschungslabor im öffentlichen Raum bewilligt. (Projekte im öffentlichen Raum: https://paradise-park.de/category/public-research/)