Unrevealed Journal

Ein Projekt von Pauline Bewig
Hochschule Düsseldorf
Prof. Anja Vormann

Unrevealed Journal ist ein Reisetagebuch, in dem ich meine meine Eindrücke unserer Israel-Exkursion durch gesammelte Materialien wie Fotos, Skizzen und Tagebucheinträge verarbeite.

Die Eindrücke sind chronologisch angeordnet und geben Einblicke in meine Beobachtungen der zweiwöchigen Reise. Das Land Israel war zuvor für mich unbekannt und ich wusste nicht, was mich erwarten würde. Ich hatte nie gelernt, mit Israelis über unsere Geschichte zu sprechen und hatte mich gefragt, ob ich überhaupt mit ihnen darüber sprechen sollte. Abgesehen davon gab es so viel mehr über Israel und über jüdische Menschen zu erfahren. In meinem Projekt habe ich mich mit meinen Erinnerungen auseinandergesetzt, mit Fragen, die sich über Gespräche mit den Menschen vor Ort entwickelt haben, und mit den Schwierigkeiten, die während der Reise aufgetreten sind, wie mein Kulturschock oder die herausfordernden Wetterbedingungen. Die Reise hat mich gelehrt, mit Dingen neu umzugehen, und trotzdem nie aufzuhören, weitere Dinge zu erlernen und zu erfragen. In meinem Tagebuch macht ein Mix aus analogen und digitalen Materialien meine Erfahrungen zugänglicher. Unrevealed journal kombiniert das klassische Buchlayout mit handgeschriebenem Gestaltungselementen.

Nicht nur ich, sondern auch Lilian hat während unserer Reise Material gesammelt. Gemeinsam besuchten wir Israel mit unterschiedlichen Erfahrungshorizonten. Lilian hat israelische Wurzeln, aber vor der Reise kannte sie ihre zweite Heimat nur durch Urlaube und Familienbesuche. Mit ihrer Familie, die aus zwei Ländern kommt, ist sie auf der ständigen Suche nach ihrem Raum und ihrer Identität. In ihrem Fotobuch Consider Space stellt sie sich den Fragen und Gedanken, die bei ihrer Suche aufkommen. Ich hatte vor der Reise keine Berührungspunkte mit Israel, deshalb hatte ich nur eine sehr geringe Vorstellung von dem Land und viele Fragen. Das Tagebuch beantwortet einige davon, stellt sich aber auch den neuen Fragen, die während der Exkursion entstanden sind.

Unrevealed Journal und Consider Space sind unterschiedliche Projekte, die dennoch miteinander verbunden sind, weil wir dieselbe Reise mit unterschiedlichen Blickwinkeln gemacht haben. Die beiden Projekte sind zusammen »Transpositional Journals«. Transposition steht für den Akt oder den Prozess, etwas von einer Position in eine andere zu bringen oder die Positionen zweier Dinge auszutauschen. Der interessanteste Teil ist der Vergleich dieser beiden Arbeiten und der daraus resultierende Austausch. Durch die Gegenüberstellung der beiden Sichtweisen des Projekts, werden beide Positionen hinterfragt und kommentiert. Durch die verschiedenen Materialien der »Transpositional Journals« ist es möglich, Ähnlichkeiten und Unterschiede festzustellen.