Unwanted Repetition

Ein Projekt von Bahaa Abu Hussein
Bezalel Academy of Art and Design
mit Hadas Satt

Bahaa Abu Hussein kommt aus Umm al-Fahm, lebt in Jerusalem und dokumentiert, was er in seinem alltäglichen Leben beobachtet und fühlt.

Einer der Gründe, warum er sich für das Medium Fotografie entschieden hat, ist, weil er die komplexe Realität und gegenwärtige Situation der palästinensischen Gesellschaft sichtbar machen möchte. Sein Ziel ist es, die Natur der Fotografie im täglichen Leben der Menschen wiederzubeleben. Es ist sein stetiges Bemühen und der Versuch gesellschaftliche Herausforderungen aufzuzeigen.

Die Reihe von Arbeiten dieses Projekts sind entstanden mit einem weiten Blick. Was gezeigt wird, ist eine Auseinandersetzung der Missstände der palästinensischen Bürger*innen und der Menschen im Allgemeinen. Der Prozess der Arbeit besteht darin, Orte in Palästina zu besuchen, die es wert sind, erkundet zu werden, die aus gesellschaftspolitischer Sicht komplex sind. Die Bilder sind entstanden an Orten wie: Shuafat Flüchtlingslager, Al-Isawiya, Umm al-Fahm, Bethlehem.

Und die Texte entstammen meinen inneren Gefühlen, wenn ich auf den Knopf der Kamera drücke und eine Momentaufnahme der Zeit durch Licht und Hoffnung festhalte.